Liebe Lehrerinnen, liebe Lehrer,

Sie haben sich entschlossen mit Ihren Schülern am Projekt „Ein Tag in Potsdam – Geschichte erleben“ teilzunehmen. Zur Vorbereitung des Tages haben wir Ihnen Anregungen erarbeitet. Die PDF-Dokumente können Sie herunterladen und je nach Bedarf vervielfältigen.


„Auf den Spuren brandenburgisch-preußischer Geschichte“

  • Stimmen Sie die Schüler auf den Tag ein und stellen Sie ihnen den Tagesablauf vor.
  • Zur Vor- und Nachbereitung bietet sich ein Gedächtnisspiel (nach der Art des Memory) an. Wir haben Ihnen als Anregung eine kleine Auswahl an Bildern zusammengestelt, die Sie mit Ihren Schülern individull ergänzen können beispielsweise durch die Recherche der angegebenen Rallyeinhalte. 

 

Varianten für die Arbeit mit den Kärtchen

Allgemein ist es sinnvoll, wenn Sie die Bildbögen in reichlicher Anzahl ausdrucken und die Schüler die Karten ausschneiden lassen. Je nach Interesse und Alter der Schüler können sie sich eigenständig zu den Personen, Gebäuden und der Geschichte Potsdams eigenständig inormieren und Karten eigenständig ergänzen. Unabhängig können sie eigene Zugänge entwickeln.

Chronologie: Erarbeiten Sie gemeinsam einen Zeitstrahl und ordnen Sie die Gebäude und/oder personen ein. Um ein Gefühl für Zeit und Generationen zu entwickeln, können sich die Schüler beispielsweise mit ihren Geburts- und Familiendaten ebenfalls einfügen.

Geografisch: Nehmen Sie die Karten und verorten Sie die Gebäude auf einem Potsdamer Stadtplan. Sie erhalten erste Einblicke in die Architektur und die räumliche Dimension.

Kreativ: Anhand erster Informationen wird jeweils eine Karte gestaltet. Nach dem Besuch wird dann die zweite gestaltet. Möglicherweise hat sich Ihr Blick auf Details bzw. Objekte verändert. Unabhängig davon kann das Memory nach dem Besuch ergänzt und kreativ überarbeitet werden.

Die Karten können mit nach Potsdam gebracht werden. Das ein oder andere Detail werden Sie auf Ihren individuellen Wegen wiederfinden.

 Viel Spaß beim Spielen!

Hier können Sie das Gedächtnisspiel und Notizen zu den Abbildungen herunterladen.

Hinweise zur Rallye 

Zur Auswahl stehen drei Rallyestrecken, die jeweils am Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte beginnen und enden.

Folgende Gebäude, Personen und  Themen können auf den Strecken auftauchen: 

  • Gebäude: Stadtschloss, Kutschstall, Marstall, Militärwaisenhaus, Hauptpost, Nikolaikirche etc.
  • Orte: Neuer Markt, Alter Markt, Platz der Einheit, Stadtkanal etc.
  • Personen: Wenzeslaus von Knobelsdorff, Karl Friedrich Schinkel, Soldatenkönig, Friedrich II., Friedrich Wilhelm von Steuben, Henning von Treskow etc.
  • Themen: Architektur, Biographien, Formen des Gedenkens, bürgerschaftliches Engagement etc.

Jedes Rallyeteam erhält einen A4großen Stadtkartenausschnitt. Hier ein Muster zur Ansicht.

Jede Klasse erhält einen Geschichtsrucksack mit den für die Rallye benötigten Materialien wie Arbeitsheft, Stadtkartenausschnitt und Stifte.